Diese Website verwendet Cookies, um das Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen über die Verwendung von Cookies und die Möglichkeit der Verwendung von Cookies zu widersprechen, finden Sie hier.

Use #netlaws, #nls19

5. - 6. November 2019 // Nürnberg, Germany

Organizing Committee

Das Organizing Committee ist für die inhaltliche Gestaltung der Net.Law.S verantwortlich. Sie sind Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft, die sich intensiv mit der Digitalen Transformation im Spannungsfeld von Wirtschaft, Gesellschaft und Recht befassen.

Prof. Dr.-Ing. Gerold Bausch

Prof. Dr.-Ing. Gerold Bausch gestaltet die Digitale Transformation als Inhaber der Stiftungsprofessur für Eingebettete Systeme und Signalverarbeitung an der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur (HTWK) Leipzig und wissenschaftlicher Mitarbeiter.
Kernkompetenzbereiche: Projektentwicklung, Technologietransfer
Forschungsschwerpunkte:Signalverarbeitung, Embedded Systeme, Computer Vision

„Der immer schneller werdende technologische Wandel und die damit einhergehenden globalen Veränderungen werfen eine immer größer werde Menge an Fragen auf, die bisher kaum diskutiert werden. Die Net.Law.S bietet dazu die ideale Plattform, um rechtliche und gesellschaftsrelevante Themen zu diskutieren sowie Lösungen anzubieten.“

Prof. Dr. Helen Rogers

Prof. Dr. Helen Rogers gestaltet die Digitale Transformation als Professorin für International Business an der Fakultät Betriebswirtschaft (TH Nürnberg Georg Simon Ohm) und als Studiengangsleiterin Bachelorstudiengang International Business.
Kompetenzbereiche: interkulturelle und internationale Aspekte des Managements, Trends im International Business, angewandte Forschungsmethoden
Forschungsschwerpunkte: Geschäftsmodelle für 3D Druck, Auswirkungen von 3D Druck auf globale Lieferketten

„Für die Manager von heute ist es eine permanente Herausforderung, die immer komplexere digital getriebene Geschäftswelt zu verstehen und zu meistern. Net.Law.S bietet die einzig-artige Gelegenheit, Einblicke in sowohl aktuelle Lösungen als auch Zukunftsperspektiven direkt von Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft zu erhalten.“

Matthias Barbian

Dipl.-Ing. Matthias Barbian gestaltet die Digitale Transformation als Sprecher Digital Industries im VDI Bayern Nordost/VDE Nordbayern, Mitinitiator ENGINEERING 2050 und als Diplom-Ingenieur Elektrotechnik.
Kernkompetenzbereiche: Automatisierung, durchgängige Anlagenplanung, Digitalisierung und Industrie 4.0
Wissenswertes: Partner Manager für die digitale Transformation bei Kunden der Siemens MindSphere und Initiator der internationalen Konferenz IPEC (Integrated Plant Engineering Conference)

„Neue digitale und disruptive Geschäftsmodelle sind die Garanten für den gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Erfolg in Deutschland und Europa. Fortschrittliche Technologien aus Deutschland unterstützen dies. Standardisierung sowie Normung für Industrie 4.0, tragen ihren Beitrag dazu und übernehmen weltweite Vorreiterrollen. Bisher wurde in der Diskussion und im Bewusstsein der rechtliche Rahmen für das (Industrielle) Internet der Dinge vernachlässigt. Hierzu bietet Net.Law.S den notwendigen interdisziplinären Austausch.“

Dr. Andreas Leupold

Dr. Andreas Leupold LL.M. (Texas) Gestaltet die Digitale Transformation als Rechtsanwalt, Leupold Legal. Mitglied des Expertengremiums Additive Fertigung im „Masterplan Bayern Digital II“ des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Energie und Technologie. Gründungsmitglied und Beirat im Industrienetzwerk „Mobility goes Additive“
Kernkompetenzbereiche: IT-Recht, 3D-Druck Recht,Vertragsrecht & Lizenzen, Marken- & Urheberrecht, Industrial Internet of Things (IIoT), Künstliche Intelligenz
Wissenswertes: Herausgeber und Co-Autor der Handbücher: „3D Printing“ und „Münchener Anwaltshandbuch IT-Recht“

„Die digitale Transformation ist im Begriff Entwicklung, Produktion und Vertrieb von Industrie- und Konsumgütern tiefgreifend und nachhaltig zu verändern. Unternehmen müssen dabei nicht nur ine Fülle von technischen und wirtschaftlichen Herausforderungen bewältigen, sondern auch eine Vielzahl von Rechtsfragen berücksichtigen. Die Net.Law.S. bringt Ingenieure und Juristen an einen Tisch und fördert damit die Zusammenarbeit verschiedener Disziplinen – die Voraussetzung für einen erfolgreichen Wandel.“

top