Diese Website verwendet Cookies, um das Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen über die Verwendung von Cookies und die Möglichkeit der Verwendung von Cookies zu widersprechen, finden Sie hier.

Use #netlaws

11. - 12. November 2020 // Nürnberg, Germany

Net.Law.S Newsroom

Net.Law.S 2019: Experten im interdisziplinären Austausch

Net.Law.S 2019 lädt zum interdisziplinären Austausch

Auch in diesem Jahr bietet die Konferenz Net.Law.S ihren Teilnehmern wieder ein hochkarätiges Programm. Im Fokus stehen diesmal Daten und Algorithmen. Experten aus verschiedenen Disziplinen verschaffen in ihren Vorträgen unter anderem tiefe Einblicke in Fragestellungen zur Rechtskonformität von Künstlicher Intelligenz und ihrer Auswirkung auf die Gesellschaft. „Wir sehen die Net.Law.S als wichtige Plattform der Wirtschaft für den interdisziplinären Austausch zur Digitalisierung“, so Benedikt Weyerer, Veranstaltungsleiter der Net.Law.S bei der NürnbergMesse. „Hier werden Wege aufgezeigt, wie die digitale Transformation im Einklang mit Recht und Gesellschaft auf Unternehmensebene gelingen kann.“ Die Net.Law.S 2019 findet am 5. und 6. November in den Design Offices in Nürnberg City statt.

Die digitale Transformation wirft viele Fragen auf und bringt sowohl rechtliche als auch gesellschaftliche Herausforderungen mit sich. Zentrales Thema: Künstliche Intelligenz und ihre Folgen. Daraus resultieren unter anderem Fragen nach Digitaler Ethik, rechtlichen Aspekten zu Daten sowie Kontrollierbarkeit von KI. Auf der Net.Law.S werden genau diese diskutiert. Renommierte Speaker aus verschiedenen Disziplinen greifen in ihren Vorträgen Chancen, Fragen, Hürden sowie mögliche Lösungen auf.

Konferenzprogramm mit Trends von heute für Lösungen von morgen

Künstliche Intelligenz taucht überall im Konferenzprogramm auf: Wo ist im Bürgerlichen Gesetzbuch KI geregelt? Welche rechtlichen Herausforderungen hat die Bewerberauswahl anhand von KI? Wie gehen wir damit um, wenn Systeme unvorhersehbare Entscheidungen treffen? Wie ist dazu die technisch-rechtliche Perspektive? Den Startschuss zur Konferenz gibt am Dienstag Thomas Hahn, Präsident der Big Data Value Association (BDVA) und Chief Expert Software bei der Siemens AG, mit seinem Vortrag zu industriellen Anwendungen von KI. Aber auch Fragen zu Künstlicher Intelligenz, Ethik-Leitlinien, Urheberrecht sowie Datenschutz werden behandelt. Bei Open Space Discussions und Workshops können Teilnehmer außerdem Themen wie die Handhabung datenorientierter Geschäftsprozesse und geistige Eigentumsrechte vertiefen.

Das Networking-Frühstück und das Come Together mit BBQ und Rum Tasting bieten einmal mehr Gelegenheit zum Netzwerken und runden die Net.Law.S damit ab. Mehr zum Programm unter: https://www.netlaws.de/programm

Wer sind die Teilnehmer der Net.Law.S?

Als interdisziplinär konzipierte Veranstaltung adressiert die Net.Law.S die Treiber der digitalen Transformation in der Wirtschaft, Geschäftsführer, Manager und Entscheider, Digital Evangelists, Data Scientists, Entwickler und Ingenieure sowie Juristen, Unternehmensanwälte, Soziologen, Philosophen und Experten im Bereich Innovations- und Changemanagement. Kernbranchen sind hier beispielsweise Handel, Automotive, Unternehmens- und Rechtsberatung, IT oder auch Medizintechnik.

Die Net.Law.S wird von der NürnbergMesse veranstaltet und findet in den Design Offices Nürnberg City statt:

https://www.designoffices.de/standorte/nuernberg/nuernberg-city

top