Use #nls18

19. - 20. Februar 2019 // Nürnberg, Germany

Net.Law.S Newsroom

Vorbereitungen laufen auf Hochtouren

Net.Law.S ist der Treffpunkt für alle Experten, die sich mit den Rechtsfragen der Digitalisierung beschäftigen. Sie ist die erste und einzige Fachkonferenz, bei der Spannungsfelder in den Bereichen Industrie 4.0, E-Health und Smart Mobility im rechtlichen Sinne diskutiert und identifiziert werden. Net.Law.S, die hochkarätige Konferenz für Recht, Gesellschaft und Industrie in der digitalen Welt, findet am 20. und 21. Februar 2018 im Messezentrum Nürnberg statt. Die Vorbereitungen für 2018 sind in vollem Gange und das Kongressprogramm ist in der Entstehungsphase.

„Der Call for Papers ist gut angelaufen. Die ersten Einreichungen untermauern, wie wichtig und aktuell die Themen der Net.Law.S sind. Es zeigt sich, dass der Spannungsbereich von Recht und Digitalisierung ein zunehmend wichtiges und zentrales Thema ist. Gerne können Interessierte ihre Vorträge nach wie vor einreichen, Best-Practice-Beispiele und Case Studies aus ihrer Praxis einbringen oder Lösungsansätze / -vorschläge für drängende rechtliche und gesellschaftliche Herausforderungen der Digitalisierung vortragen. Ein paar wenige Slots sind noch verfügbar“, so Benedikt Weyerer, Veranstaltungsleiter der Net.Law.S, NürnbergMesse. Vortragsvorschläge können schnell und bequem online eingereicht werden:

www.netlaws.de/de/teilnahme/call-for-papers

Net.Law.S ist die ideale Plattform, sich der Fachwelt zu präsentieren und mit den Teilnehmern in einen intensiven und spannenden Dialog zu gehen. Die Konferenz wendet sich an beratend tätige und spezialisierte Kanzleien in den Segmenten von Net.Law.S, Fachanwälten und Inhouse-Anwälten für gewerblichen Rechtsschutz, Arbeitsrecht, Vertrags-, Kartell-, Verkehrs- und Medizinrecht. Darüber hinaus bietet Net.Law.S fachlichen Input für Datenschützer, Entscheider sowie Vertreter von Arbeitgeber- und Arbeitnehmerverbänden, Politiker, Religionsvertreter und Wissenschaftler, produzierende Unternehmen aus den Bereichen Industrie 4.0, E-Health, Smart Mobility sowie alle, die sich professionell mit rechtlichen Aspekten und Fragestellungen rund um diese Themen auseinandersetzen.

Rückblick Net.Law.S 2017: „Ein Glücksfall“

Mit mehr als 150 Teilnehmern und Referenten überzeugte die kleine aber feine Konferenz ihr eng fokussiertes Publikum. Die Resonanz der Teilnehmer zeigte eindrucksvoll, dass die Themen genau richtig lagen. „Das Besondere der Konferenz war auf der einen Seite die außerordentlich hohe Aktualität der Themen und auf der anderen Seite die starke Fallorientierung“, so das Resümee von Prof. Dr. Dr. Eric Hilgendorf, Inhaber des Lehrstuhls für Strafrecht, Strafprozessrecht, Rechtstheorie, Informationsrecht und Rechtsinformatik, Leiter der Forschungsstelle RobotRecht an der Universität Würzburg und Partner der Net.Law.S. Ebenso überzeugt von der Net.Law.S zeigt sich Reinhard Karger, Unternehmenssprecher, Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz, DFKI; Präsident, Deutsche Gesellschaft für Information und Wissen, DGI: „Recht, Gesellschaft & Industrie in der digitalen Welt. Das Europäische Parlament diskutiert, auch der Bundestag, die Gewerkschaften und die Medien. Die Net.Law.S 2017 hatte die richtigen Themen zum richtigen Zeitpunkt, die richtigen Teilnehmer und die richtigen Formate. Kenntnisreiche Vorträge von erfahrenen Referenten, die Expertise mit rhetorischer Brillanz verbinden – nach den Vorträgen unmittelbares Feedback, Barcamps mit den Teilnehmern und intensiver Dialog in den Pausen. Ein Glücksfall!”

top